Montag, 12. November 2012

Rezept Kürbis-Tarte

Wie versprochen bekommt ihr jetzt endlich das Rezept für die Kürbis-Tarte mit Frischkäse und Rucola nachgereicht, die ich euch hier gezeigt habe.


Zutaten Teig:                  Zutaten Belag:                                Zutaten Guss:
200 g Mehl                       1 kleiner Hokkaidokürbis                  150 g Frischkäse   
100 g kalte Butter             1 rote Paprika                                   100 ml Milch
1 Ei                                  1 Stange Poree                                  3 Eier
Salz                                  100 g Feta                                        Salz, Pfeffer

außerdem:  Rucola (nach Geschmack) und ca. 2 EL Kürbiskerne

ZUBEREITUNG:
Mehl, Butter, Ei und ca. einen halben EL Salz zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Eine Tarteform (meine hat einen Durchmesser von 26 cm) fetten und mit etwas Mehl einstäuben. 
Den Mürbeteig ausrollen (gelingt  am besten zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln) und die Form mit dem Teig auslegen. Den Teigboden mit einer Gabel gleichmässig einstechen und 30 Minuten kalt stellen.

Kürbis, Paprika und Poree waschen und nach Belieben in Stücke oder Streifen schneiden. Den Feta fein würfeln.
Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten und zur Seite stellen. In der Pfanne das Gemüse mit 2 EL Öl anschwitzen und für etwa 5 Minuten unter regelmäßigem Wenden anbraten. 

Den Tarteboden im vorgeheizten Ofen (200 °C im Elektroherd/ Umluft entsprechend weniger) für 15 Minuten vorbacken. Währenddessen Frischkäse, Milch und Eier verrühren. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. 
Das Gemüse und den Feta auf dem vorgebackenen Boden verteilen und alles mit dem Guss gleichmäßig übergießen. Bei gleicher Temperatur 35 - 40 Minuten fertigbacken. Ca. 5 Minuten vor dem Ende der Backzeit gebe ich die gerösteten Kürbiskerne drüber.

Rucola waschen und gut abtropfen lassen. Die fertige Tarte auf einem Tortengitter etwa 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form herauslösen und mit dem Rucola belegen und servieren. 

Lasst sie euch schmecken!

Kommentare:

  1. Super - das wird gleich morgen hoffentlich ausprobiert - Dank' Dir für das Rezept! Liebe Grüße und eine Gute Nacht, Anette

    AntwortenLöschen
  2. Super, ich freue mich über das Rezept! Ich bin die ganze Woche noch mit dem Theater "Die kleine Hexe" beschäftigt....Fotostrecke wird folgen; das Bühnenbild hat so viel Spaß gemacht. Nun kann ich die Tarte zum Abschluss einer schönen Woche planen:-)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    es hat super geschmeckt...Danke dir noch einmal!Habe es ein wenig abgewandelt, da ich nicht alle Zutaten da hatte:-)

    http://www.kreativsein-blog.de/2012/11/kuerbis-tarte-mit-getrockneten-tomaten/

    LG Nicole

    AntwortenLöschen